Wie heilfasten?

Infos über Fasten, Heilfasten, Fastenarten, Fastenwandern & Fastenurlaub

Detox-Kur

Eine Detox-Kur ist die Körperreinigung von innen. Der Körper soll langsam entgiftet werden und in Verbindung mit einer basenreichen Ernährung werden die Entgiftungsorgane Leber, Nieren, Darm und Haut regeneriert. Verschiedene Elemente anderer Fastenmethoden werden integriert.

Das Grundprinzip einer Detox-Kur ist die Körperreinigung von innen. Der Name Detox ist abgeleitet von dem englischen "detoxication", was Entgiftung bedeutet. Eine Entgiftung wird dann notwendig, wenn das Säure-Basen-Verhältnis im Körper aus dem Gleichgewicht gerät. Unsere Nahrung besteht oft aus säurebildenden Lebensmittel wie Fleisch, helles Brot, Käse und Zucker, die zunehmend mehr Konservierungsstoffe, Kristallzucker, Geschmacksverstärker oder Kochsalz enthalten und dadurch den Magen und Darm belasten. Dazu kommen Umweltbelastungen, wenig Schlaf und Giftstoffe wie Nikotin, Koffein und Alkohol. Dann schafft der Körper es nicht mehr allein, sich von den angesammelten Abfallprodukten zu befreien und braucht Hilfe von außen. Eine Detox-Kur kann da hilfreich sein und wird meist für eine Woche durchgeführt. Da sich aber die Menschen in ihrem Wesen stark unterscheiden, reicht manchmal schon ein Tag, um dem Körper etwas Gutes zu tun. Andere brauchen 14 Tage, um den Körper an die neuen Bedingungen zu gewöhnen.

Schriftzug Detox

Sind Anzeichen von z.B. Unwohlsein, schnellem Ermüden, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, allgemeine Antriebslosigkeit oder eventuelle Verdauungsprobleme vorhanden, kann eine Detox-Kur durch eine basenreiche Ernährung helfen, die Entgiftungsorgane Leber, Nieren, Darm und Haut langsam wieder zu regenerieren. Normalerweise benötigt der Körper ca. 60 % der uns zur Verfügung stehenden Energie für die Verdauung. Durch die Umstellung auf vegane und meist flüssige Nahrung kann der Stoffwechsel beeinflusst und die Verdauung verändert werden, so dass der Körper mehr Energie für den Abbau von Giftstoffen zur Verfügung hat. Bei dieser Umstellung kann es in den ersten Tagen zu verschiedenen Nebenwirkungen wie z.B. Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen oder Müdigkeit kommen. Aber auch das Gegenteil kann der Fall sein und es kommt zu einem regelrechten Energieschub. Hilfreich wirken Gymnastikübungen, kalte Waschungen, Trockenbürstenmassagen und eine tiefe Atmung bei geöffnetem Fenster und an frischer Luft. Unterstützend wirken die Einnahme von Glauber- oder Schüßlersalz vor der Kur zur Darmreinigung, moderate Bewegung wie Spazierengehen oder Nordic Walking sowie Entspannungsübungen (z.B. Yoga).

Wie bei jeder Methode, in der es um Verzicht von alltäglichen Gewohnheiten geht, gibt es auch bei der Detox-Kur Beführworter und strikte Gegner. Eine Detox-Kur ist keine reine Fastenmethode, da nicht ganz auf feste Nahrung verzichtet wird. Die Idee stammt zwar aus den USA, aber mittlerweile gibt es auch in Deutschland Anbieter von speziellem Detox-Food und Detox-Juice, z.B. in München und Hamburg. Immer mehr Menschen nehmen sich nicht die Zeit oder haben wenig Lust, alles selbst zuzubereiten. Für diese gibt es die Möglichkeit, alle Mahlzeiten selbst abzuholen oder im Internet zu bestellen. Wer eine Entgiftung mit größtmöglichem Ergebnis erzielen will, entscheidet sich für eine reine Saftkur. Als Alternative gibt es Suppen oder auch ganze Menüs. Die Waren kommen gekühlt ins Haus und man spart sich täglich eine Menge Arbeit. Gleichzeitig bekommt man eine Anleitung, welche Säfte und welche Mahlzeiten wann zu verzehren sind. Auch eine Aufklärung über mögliche Risiken und Nebenwirkungen wird mitgeliefert. Tips für verschiedene Maßnahmen, wie man die Kur unterstützen kann (z.B. Yoga), werden auch angeboten.

*Alle Preise inkl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer, ggfs. zzgl. Versandkosten. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen sind in der Zwischenzeit möglich.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr erfahren ...